Donnerstag, 20. April 2017

Lady Ophelia in London

Vor zwei Wochen waren wir für vier Tage in London. Mit dabei war meine neue Lady Ophelia.



Ich habe meinen lange gehüteten Jeansjersey von Lillestoff vernäht. Das Kleid ist sehr bequem und die Passform gefällt mir gut.



Leider gibt es nicht viele Bilder, auf denen das Kleid im Detail zu sehen ist. Trotzdem zeige ich sie heute bei RUMS.


Im Stadtteil Clerkenwell gibt es sehr hippe Cafés. 




Auch in London gab es an diesem Wochenende 25°C, so dass wir unsere Mittagspause im Regent´s Park im Gras liegend verbringen konnten.

Ein Besuch bei Liberty London durfte (für mich ;)) auch nicht fehlen:


Ich bin den Blümchenmustern verfallen. Die Auswahl ist einfach überwältigend und fiel mir entsprechend schwer. Trotzdem habe ich es diesmal mit einem einzigen Stück Stoff belassen.



 In der Tate Modern haben wir uns die Ausstellung von Wolfgang Tillmans angeschaut, die mich sehr beeindruckt hat. 




Ein Blumenmeer zum Gedenken an den bei dem Anschlag am 22. März getöteten Polizisten. Auch auf der Westminster Bridge waren an jedem Brückenpfeiler Blumen für die Opfer des Anschlags. Trotz allem waren   in London wahre Menschenmassen unterwegs. Von Angst vor erneutem Terror war nichts zu spüren. 


 




Ich hoffe, dass wir uns auch in Zukunft unsere Freiheit nicht von diesen Wahnsinnigen nehmen lassen!

LG, Frau Meisenkaiser

1 Kommentar:

  1. Ich beneide Dich gerade sehr um diesen Trip. Wie lang war ich schon nicht mehr in London? Aber das Kleid ist auch toll. Das hat Dich ja dann sehr gut durch die Stadt begleitet. Klasse! Lieben Gruß Verena

    AntwortenLöschen

Strickjacke für den Alltag

Das Motto des heutigen Me Made Mittwoch ist Alltagskleidung. Bei mir ist gerade ein Stück für den Alltag fertig geworden. Der Cardigan "...