Donnerstag, 6. September 2018

Ferien mit Frau Julie

Vor dem Urlaub noch schnell ein Kleid nähen klappt zuverlässig mit dem Schnitt Frau Julie. Vorderteil und Rückteil zuschneiden, nähen, fertig. Den Tunnel für das Bindeband habe ich diesmal weggelassen. Wenn es ganz luftig sein soll, trage ich das Kleid auch gerne ohne Band.



Auch in Schweden war es in diesem Jahr überdurchschnittlich warm und trocken. Daher war Frau Julie im Dauereinsatz.




So langsam wird es dann Zeit für herbstliche Projekte. Ein Blouson steht ganz oben auf meiner To-Sew-Liste...


Liebe Grüße,

Frau Meisenkaiser


Schnittmuster: Frau Julie von fritzi und schnittreif
Stoff: Hamburger Liebe (von mir selbst gekauft)




Sonntag, 17. Juni 2018

Polka Dots Nr. 2

Das Kleid Zoé bewundere ich schon lange bei vielen Bloggerinnen. Als Testversion habe ich eine getupfte Zoé genäht. 


Für mehr als schnelle Handyfotos reicht es zur Zeit nicht. Ungeschminkt, unfrisiert und verschlafen. Aber das Kleid sieht man ja trotzdem ;)
Laut Maßtabelle liege ich zwischen Gr. S und M, habe ohne Änderungen S genäht und finde, es passt sehr gut.


Meine nächste Zoé möchte ich aus Modal nähen. Ich hoffe, das trägt im Hüftengold-Bereich nicht zu sehr auf. 





Einen schönen Sonntagabend wünscht Euch

Frau Meisenkaiser

Polka Dots Nr.1

Gleich zwei neue Kleider mit Polka Dots, eigentlich Probeversionen für zwei Schnittmuster, möchte ich heute zeigen.

Das erste Kleid ist nach dem Schnittmuster Sanette genäht, Oberteil und Passe in Gr. 38, das Rockteil in Gr. 40. 


Das Kleid ist sehr bequem. Die Armausschniite habe ich nachträglich enger genäht, (auf den Fotos ist noch die ursprüngliche Version zu sehen) jetzt gefällt es mir richtig gut.


Im nächsten Post zeige ich ein weiteres Tupfenkleid, die Zoé von Rosa P.

Donnerstag, 17. Mai 2018

Hylsa

Ich habe einen Schnitt aus dem Lillestoff-Magazin getestet: Das Shirt Hylsa. Die geknoteten Ärmel haben mich sofort angesprochen. 



Ich habe Größe 38 genäht. Sitzt schön locker, aber nicht zu sehr. Leider sieht man auf den Fotos das Muster des Jerseys "Nachtwiese" nicht besonders gut.


Bei den geknoteten Ärmeln war ich zu ungeduldig, Belege zu nähen. Ich habe sie nur mit der Overlock versäubert. Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall Belege nähen, ich finde, das sieht einfach schöner aus. Außerdem kann man sie in einer Kontrastfarbe nähen, das gefällt mir auch ausgesprochen gut.







 Hier ist der Stoff ein bisschen besser zu sehen.



Mit meinem neuen Lieblingsshirt schaue ich beim heutigen RUMS vorbei.

Grüßle,


Frau Meisenkaiser


Schnitt: Hylsa (Lillestoff Magazin No1)
Stoff: Nachtwiese (Lillestoff)
verlinkt: RUMS

Donnerstag, 10. Mai 2018

Paris Skirt

Beim letzten RUMS habe ich den Paris Skirt hier gesehen. Es gibt auch eine Anleitung, die ich unbedingt sofort ausprobieren wollte. 



Der Rock besteht aus 4 Schnittteilen und einem Stück Einlage. Am Saum sind zwei Biesen, die man bei gemusterten Stoffen nicht so gut sehen kann. Der vordere Rockteil wird gekräuselt...



...im hinteren Rockteil ist ein Gummiband eingezogen. 

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Rock kürzen soll (eine Biese mehr nähen).



Hier im Markgräflerland hat es heute sehr viel geregnet. Vorher hat sich die Sonne kurz blicken lassen, das hat für schnelle Fotos gereicht. Damit zeige ich mich heute noch schnell bei RUMS.

Auf bald,


Frau Meisenkaiser


verlinkt: RUMS
Schnitt: Übersetzung von Meingewissesetwas
Stoff: Michas Stoffecke






Timpe Tee

Mein erstes Timpe Tee ist fertig. Genäht in Größe 38 sitzt es sehr locker, aber ich glaube, das muss so. 


Die Verarbeitung mit Beleg gefällt mir ausgesprochen gut.



Mit diesem Schnitt könnte ich meine Stoffvorräte ein bisschen verkleinern. 






Darauf trinke ich einen grünen Smoothie mit Spinat, Banane und Zitronensaft. Hört sich gruselig an, ich weiß. Schmeckt aber erstaunlich gut :)


Viele Grüße,


Frau Meisenkaiser


Stoff: aus meinem Vorrat
verlinkt: RUMS

Montag, 16. April 2018

Und immer wieder Frau Karla

Ich habe schon aufgehört, meine Karlas zu zählen. Sie ist bei mir der absolute Dauerbrenner.

 

Aus nur vier Schnittteilen bestehend ist sie flott genäht. Die Ärmel sind eigentlich 3/4 lang, lassen sich aber auch lang oder wie hier 7/8 (?) oder so ähnlich ändern.


Hinten ist das Shirt etwas länger, was mir auch sehr gefällt.



Demnächst möchte ich alle meine Karlas auf einem Gruppenbild verewigen :))

Stoff: Stoffbüro
Schnitt: Frau Karla von Schnittreif, 

Ferien mit Frau Julie

Vor dem Urlaub noch schnell ein Kleid nähen klappt zuverlässig mit dem Schnitt Frau Julie. Vorderteil und Rückteil zuschneiden, nähen, ferti...